Mandanteninformationen

An dieser Stelle informieren wir unsere Mandanten über aktuelle Entwicklungen im Steuerrecht. Wählen Sie den gewünschten Artikel per Mausklick an. Sie haben die letzte Ausgabe verpasst? Kein Problem. In unserem Archiv geht nichts verloren.

Auf dieser Seite finden Sie aktuelle Mandanteninformationen. Wenn Sie recherchieren oder ältere Ausgaben betrachten möchten, können Sie hier unser Archiv aufrufen.

Steuertermine

  • Steuertermine Dezember 2018

Informationen für Arbeitgeber und Arbeitnehmer

  • 44-EUR-Freigrenze: Mehr Netto vom Brutto dank Prepaid-Guthabenkarte
  • Aberkanntes Fahrtenbuch: Muss Ausgleichszahlung des Arbeitgebers für Steuerschaden versteuert werden?
  • Auslandskindergeld: Volles Kindergeld trotz vorrangigen Anspruchs im EU-Ausland
  • Ausländische Beiträge: Abzug von Altersvorsorgebeiträgen trotz steuerfreier ausländischer Einkünfte
  • Homeoffice: Anmietungsmodell mit Arbeitgeber erfordert Überschussprognose
  • Lohnsteuerabzug 2018: Faktorverfahren kann bis zum 30. November beantragt werden
  • Lohnzuschuss: Bei Gehaltsumwandlung keine Pauschalierung möglich
  • Stipendium: Steuerpflichtige oder steuerfreie Einkünfte?

Informationen für Freiberufler

  • Delegation von Routineuntersuchungen: Laborarzt ist gewerblich tätig

Informationen für GmbH-Gesellschafter/-GF

  • Organschaft: Kapitalrücklage darf nicht zum Verlustausgleich verwendet werden
  • Steueränderungen: Wann sind Gesetzesänderungen rückwirkend zulässig?
  • Verschmelzung: Kein Gestaltungsmissbrauch bei Umwandlung einer Gewinngesellschaft

Informationen für Hausbesitzer

  • Projektierte Eigentumswohnung: Beim Selbstkauf durch Makler wird nur der Bodenwert besteuert
  • Verluste aus Ferienwohnungen: Überschussprognose muss für 30 Jahre aufgestellt werden

Informationen für Kapitalanleger

  • Aktienverkauf: Wann die Zwischenschaltung von Kindern (k)ein Gestaltungsmissbrauch ist
  • Kryptowährungen: Wie Spekulationen mit Bitcoins & Co. besteuert werden

Informationen für Unternehmer

  • 1-%-Methode bei Firmenwagen: Nutzungsentnahme kann nicht auf 50 % der gesamten Kfz-Kosten gedeckelt werden
  • Betriebsprüfung beendet: Rückwirkender Vorsteuerabzug möglich?
  • Datenzugriff: Anspruch auf Herausgabe von digitalen Unterlagen
  • Europäischer Gerichtshof: Vorsteuerabzug durch nachträgliche Zuordnungsentscheidung
  • Gemischt genutztes Grundstück: Aufteilung des Vorsteuerabzugs und Höhe der unentgeltlichen Wertabgabe
  • Gesellschaftsanteile: Insolvenzverfahren bei Abschmelzungsmodell
  • Gewerbeertrag: Hinzurechnungen von Mietzinsen und Lizenzgebühren sind verfassungskonform
  • Investitionsabzugsbetrag: Rückgängigmachung bei Vermietung - Oldtimer nicht angemessen
  • Personenbeförderung durch Pferdekutschen: Kein ermäßigter Steuersatz
  • Rechnungsangaben: Briefkastenanschrift reicht für Vorsteuerabzug aus
  • Rechnungsberichtigung: Vergütung von Vorsteuern
  • Steuerbefreiung bei Fahrschulen: Bescheinigung der Landesbehörde erforderlich
  • Technologietransfer: Steuerabzugsverpflichtung bei grenzüberschreitendem Wissenstransfer
  • Umsatzbesteuerung von Auslandsunternehmern: Welche Finanzämter sind zuständig?
  • Umsatzsteuer-Vorauszahlungen: Zehntageszeitraum auf zwölf Tage verlängert
  • Umsatzsteuerpauschalierung bei Landwirten: Kein Verstoß gegen das EU-Recht
  • Verzicht auf Umsatzsteuerfreiheit: Insolvenzrechtliches Aufrechnungsverbot greift nicht

Informationen für alle

  • Bonuszahlungen: Krankenkassenleistung oder Beitragsrückerstattung?
  • Erstattung von Hartz-IV-Leistungen: Wann eine rückwirkend gewährte Erwerbsminderungsrente zu versteuern ist
  • Flüchtlingshilfe: Verlängerung der Billigkeitsmaßnahmen
  • Scheidung: Medizinisch notwendige Zivilprozesskosten
  • Steuerfreie Stipendien: Wann Förderprogramme begünstigt sind
  • Steuerhinterziehung: Hinterziehungszinsen bei Wegfall der Steuerschuld
  • Unbare Altenteilsleistungen: Wert kann nach SvEV-Sachbezügen bemessen werden